Ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung (Information) 08.04.2021

Traktandum 1 / Vorstellung des Projektes: Umbau Chalet im Rosengarten

Zu den Aufgaben einer Kirchenpflege gehören unter anderem die Festlegung und die periodische Überprüfung einer Immobilienstrategie. Um diese Tätigkeiten erledigen zu können, wurde eine Liegenschaften-Kommission ins Leben gerufen mit dem Auftrag, die der Kirchgemeinde gehörenden Immobilien auf ihren künftigen Investitionsbedarf, auf ihre Notwendigkeit und Zweckmässigkeit zu überprüfen.

Die Liegenschaften-Kommission hat im Rosengarten das Kirchgemeindehaus, das Chalet und den Schopf einer näheren Betrachtung unterzogen. Es stellte sich heraus, dass eine Vielzahl der Räume nur stundenweise regelmässig benutzt werden. Daraus lässt sich ableiten, dass Potential besteht die Räume besser auszulasten.
Die Kommission stellte sich folgende Fragen:
- Können die nur teilweise durch die Kirchgemeinde benutzten Räume vermietet werden?
- Wenn ja, welche Nutzung ist besser geeignet Büro- oder Wohnraum?
- Genügt der bauliche Zustand für eine Vermietung?

Um Ideen für eine andere Nutzung zu bekommen, wurden zwei Architekturbüros beauftragt Vorschläge zu unterbreiten. Gleichzeitig wurde eine Marktanalyse in Auftrag gegeben, um abzuklären, wie die Chancen für eine Vermietung (ob als Wohnraum oder Büro) stehen und mit welchen Mietzinseinnahmen gerechnet werden kann.
 
Aufgrund der Einschätzungen der beauftragen Fachleuten resultierte die Erkenntnis, dass ein Umbau des Chalets zu Wohnzwecken und eine Vermietung der Wohnung im Dachgeschoss des Kirchgemeindehauses ohne bauliche Veränderungen, die zielführendste Lösung darstellt. Mit der Vermietung der Dachwohnung konnte bereits ein Teilerfolg realisiert werden.

Im Vorliegenden geht es um den Umbau des Chalets. Damit Sie sich ein Bild über die geplanten Massnahmen machen können, veröffentlichen wir Grundrisse des Vorprojekts. Wir möchten die Kirchgemeinde so frühzeitig wie möglich über das Vorhaben orientieren, bevor das Geschäft an der nächsten Kirchgemeindeversammlung traktandiert wird. Nebst der vorliegenden Groborientierung ist vorgesehen das Projekt am 8. April 2021 um 19.00 Uhr im Rahmen einer ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung im Kirchgemeindehaus zu präsentieren. An diesem Anlass bietet sich Ihnen die Gelegenheit sich eingehend mit dem Vorschlag zu befassen und Ihre Fragen den anwesenden Architekten und Kirchenpflegern zu stellen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit Ihre Anregungen zu deponieren.

Was ist im Chalet konkret geplant? Das Projekt beinhaltet Wohnraum auf drei Etagen, der vermietet werden soll. Im Erdgeschoss ist eine 2-Zimmerwohnung mit direktem Zugang zu einem Gartensitzplatz geplant. Ebenfalls im Erdgeschoss ist ein Büroraum mit separatem Eingang vorgesehen. Dieser Büroraum soll weiterhin Zwecken der Kirchgemeinde dienen. Das 1. Ober- und das Dachgeschoss wird von einer grosszügigen 7-Zimmerwohnung beansprucht. Damit die Ruhe und die schöne Umgebung auch von dieser Wohnung aus genossen werden kann, beinhaltet der Vorschlag einen Terrassenanbau. Der Eingriff in die Bausubstanz wird schonend und in Einklang mit den Vorgaben der Denkmalpflege erfolgen und gleichzeitig wird die Ökobilanz verbessert.

Dieses Vorhaben soll längerfristig dazu beitragen, dass die von Jahr zu Jahr abnehmenden finanziellen Mittel vor allem für seelsorgerische Belange zur Verfügung stehen. Das angestrebte Ziel muss sein den Liegenschaftenunterhalt soweit möglich selbsttragend zu machen und nicht benötigte Flächen zielgerichtet in Berücksichtigung des Gemeindezweckes zu bewirtschaften.

Die Liegenschaften-Kommission und die Kirchenpflege hoffen auf eine rege Teilnahme an der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung vom 8. April 2021 und freuen sich, Sie zahlreich begrüssen zu dürfen.

Bruno Schläfli, Ressort Liegenschaften

Chalet im Rosengarten

Erdgeschoss Chalet

Grundriss 1. Obergeschoss Chalet

Grundriss Dachgeschoss Chalet

Kontakt

Dorfstrasse 75
8805 Richterswil
Tel: 044 784 14 15
E-Mail: info@refrichterswil.ch

Informationen