Ökum. Gemeindereise Griechenland

GruppeGR_thumbnail.jpg

Die Paulus-Reisenden in Amfipolis

Auf den Spuren von Apostel Paulus

Am Dienstag nach Ostern ging die Reise los. Morgens noch in Richterswil, waren wir am Nachmittag schon an unserem ersten Programmpunkt in Athen. Unser Reiseleiter Nikos holte uns am Flughafen Athen ab und wir besuchten direkt die Akropolis mit dem Parthenon, das uns am übernächsten Tag nochmals begegnen sollte, sowie den Areopagfelsen, bei dem Paulus seine bedeutende Rede hielt, wie uns Ronald Herbig Weil erläuterte.

Der 2.Tag brachte uns zum Kanal von Korinth und nach Altkorinth, wohin Paulus die beiden Korintherbreife schrieb. Nach einem Besuch des wunderschön erhaltenen Amphitheaters in Epidaurus, liessen wir den Tag am Hafenstädtchen Nafplio ausklingen, der ersten Hauptstadt des modernen Griechenlands.

Der nächste Tag begann im sehr eindrücklichen Akropolis Museum. Nicht nur die Ausstellung des Parthenons mit Blick auf das Original, sondern auch die Architektur des Museums und die Ausstellung im Gesamten sind ein Besuch wert. Nach einer kleinen Stadtführung verliessen wir Athen Richtung Delphi, das im Berggebiet, am Fusse des Parnass liegt. Apollontempel, Orakel, Theater, Stadion und das Delphimuseum waren zu besichtigen, bevor wir das Hotel in Arachova bezogen.

Der 4.Tag begann mit der Besichtigung des Klosters Osios Loukas, das dem heiligen Lukas geweiht ist, gefolgt von der Fahrt in den Norden des Landes nach Katerini.

Am nächsten Tag waren wir wieder auf den Spuren von Paulus und besuchten Veria, wo Paulus ein Denkmal gewidmet ist zum Andenken an seine Predigten. Danach Besichtigung der Königsgräber in Vergina. Eine sehr eindrückliche Ausstellung, die den Besuch lohnt.

Der 6.Tag brachte uns zu den imposanten Meteoraklöstern, die auf Felsen erbaut sind und einen atemberaubenden Ausblick bieten. Da das griechisch-orthodoxe Ostern dieses Jahr eine Woche später als bei uns gefeiert wurde, wurden wir noch mit einem feinen Osteressen belohnt und feierten so - ganz einmalig- die Auferstehung Jesu ein zweites Mal.

Am nächsten Tag besuchten wir die Ausgrabungsstätte Philippi, wo Paulus seine ersten Predigten hielt und Kavala, den Ort, an dem Paulus in Griechenland angekommen ist.

Den letzten Tag in Griechenland verbrachten wir in Thessaloniki mit einer Stadtführung, bevor wir wieder auf den Flug nach Hause mussten.

Es bleiben uns viele eindrückliche Erinnerungen an diese Reise und vielleicht auch das ein oder andere Kilo mehr auf der Waage nach viel gutem Essen, Dankbarkeit für eine gut organisierte Reise bei schönstem Wetter und dass alle Teilnehmer gesund und munter wieder zu Hause angekommen sind.

Monika Huonder

Kontakt

Re­for­mier­te Kirche Richterswil
Dorfstrasse 75
8805 Richterswil
Tel: 044 784 14 15
E-Mail: info@refrichterswil.ch

Informationen